30.05.2016 00:58
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 Otto Deppmeyer
 











Herzlich willkommen


25.05.2016 | Deister- und Weserzeitung
Deppmeyer kritisiert die Grünen

Dewezet / 25.5.2016

Weserbergland

Die beiden zuständigen CDU-Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann und Otto Deppmeyer kritisieren die Grünen in Niedersachsen wegen ihres „doppelten Spiels im Umgang mit den hessischen Salzabwässern. Trotz gegenteiliger Landtagsbeschlüsse hat der grüne Umweltminister Wenzel dem Bewirtschaftungsplan für die Flussgebietseinheit Weser zugestimmt, der den Bau einer Abwasserpipeline in die Oberweser vorsieht“.




19.05.2016 | Deister- und Weserzeitung / Andreas Timphaus
Klappt`s so mit der Südumgehung?
Projekt soll von weiteren Ausbauvorhaben an der Bundesstraße 1 getrennt werden

Dewezet / 19.5.2016

Hameln

Von Andreas Timphaus
Der Kampf um die Südumgehung geht weiter: Hans-Werner Kammer, Beauftragter der CDU/CSU-Bundesfraktion für niedersächsische Verkehrsprojekte, versprach am Mittwoch bei einem Gespräch im Hamelner Rathaus, dass er sich um eine Hochstufung des Projekts bemühen wolle, da es aus seiner Sicht für „eine wesentliche Entlastung“ des Verkehrs in der Weserstadt sorgen würde. Die Südumgehung war in dem im März vorgestellten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans (BVWP) aus dem vordringlichen Bedarf gefallen.




10.05.2016 | Deister- und Weserzeitung / Ernst August Wolf
Heraushalten? Keine Option
Komplexe Krise: Experte erklärt den Nahostkonflikt

Dewezet / 10.5.2016

Hameln

Von Ernst August Wolf
„Wie stehen die Chancen zum Frieden in Nahost?“ fragte der CDU-Landtagsabgeordnete Otto Deppmeyer zu Beginn. Hintergrundinformationen seien angesichts der kaum noch überschaubaren Lage in Syrien dringend notwendig.




29.04.2016 | Deister- und Weserzeitung
"Verfahren gegen Hameln droht"
Zu viel Feinstaub - CDU-Abgeordnete fordern Südumgehung

Dewezet / 29.4.2016

Hameln

(red) Plötzlich ist eine Westumfahrung wichtiger als die seit etlichen Jahrzehnten geforderte Hamelner Südumgehung – so steht es im Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030. Dazu haben nun die heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Otto Deppmeyer und Petra Joumaah in einem Brief an Staatssekretär Enak Ferlemann (CDU) Stellung genommen.




23.04.2016 | Schaumburger Zeitung
Schulterschluss gegen das Bahnprojekt
CDU-Abgeordnete auf Europa-, Bundes- und Landesebene machen gegen die geplante Trasse Front

Berlin/Landkreis

(red) Die Unionsabgeordneten mehrerer Wahlkreise auf Bundes-, Landes- und Europaebene aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, die von den derzeitigen Planungen des trassenfernen Ausbaus des Schienenprojektes „ABS/NBS Hannover-Bielefeld“ betroffen sind, schließen sich zu einer gemeinsamen Erklärung gegen die Realisierung zusammen. Die Europa-Abgeordneten Burkhard Balz und Elmar Brok, die Bundestagsabgeordneten Maik Beermann, Steffen Kampeter und Dr. Tim Ostermann, sowie die Landtagsabgeordneten Otto Deppmeyer, Karsten Heineking, Kirstin Korte, Sebastian Lechner und Dr. Max Matthiesen erklären gemeinsam:




Impressionen
News-Ticker
Presseschau
Termine
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.29 sec. | 44851 Visits