26.04.2017 04:03
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 Otto Deppmeyer
 











Presse
10.02.2017, 14:53 Uhr Übersicht | Drucken
Entschlossen gegen Rot-Grün
Christdemokraten aus Hameln-Pyrmont und Rinteln munitionieren ihre Kandidaten für Landtagswahl 2018


 

HESSISCH OLDENDORF. Bunte Luftballons unter der Decke, tollpatschige Clowns-Figuren an den Wänden und Bilder von Hohenstein-Hexen und Prinzenpaaren als Bühnendekoration: Die Stadthalle Hessisch Oldendorf war am Donnerstagabend bereits ganz für die Karnevals-Prunksitzung am morgigen Nachmittag aufgebrezelt. Die rund 200 Christdemokraten aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont und aus Rinteln waren im Baxmann-Zentrum aber keinesfalls zu jeckem Treiben, sondern zu basisdemokratischen Wahlen zusammengekommen. Zu bestimmen waren die beiden Kandidaten, mit denen die heimische CDU am 14. Januar 2018 in den Wahlkreisen 38 (Hameln/Rinteln) und im Wahlkreis 36 (Bad Pyrmont) bei der Landtagswahl antreten will.



Foto
 

Doch ehe es so richtig losgehen sollte mit den Wahlgängen, an denen sich bei den Christdemokraten übrigens jedes eingeschriebene Parteimitglied beteiligen kann, stand zur Einstimmung auf den Landtagswahlkampf in einer öffentlichen Veranstaltung erst mal eine aufrüttelnde Rede auf der Tagesordnung. Angekündigt war der Vorsitzende der niedersächsischen Landtagsfraktion, Björn Thümler. Der hatte jedoch kurzfristig wegen Krankheit abgesagt. Und so trat denn als Vertretung Jens Nacke, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, ans Rednerpult, um die Parteifreunde auf die kommende Auseinandersetzung mit SPD und Grünen und den CDU-Spitzenkandidaten Bernd Althusmann einzustimmen.

Und so sprach Nacke dann von einem von Angela Merkel erfolgreich geführten „bärenstarken Deutschland mitten in Europa“. Durch die Unruhen rund um Europa sei der wieder politischer gewordenen Bevölkerung derzeit aber klar geworden, „dass wir die Werte dieses starken Deutschlands nun auch verteidigen müssen“, so Nacke. Und hierfür böte die CDU in Niedersachsen das richtige Programm – mit Stärkung der inneren Sicherheit durch Aufrüstung der Polizei; konsequentem Vorgehen gegen den Islamismus; mit der konsequenten Rückführung von abgelehnten Asylbewerbern in sichere Herkunftsländer.

Für den Landtagswahlkreis 36 (Pyrmont) trat als alleinige Bewerberin Petra Joumaah aus Bad Münder an. Aus ihrem Wahlkreis waren 51 Stimmberechtigte zur Versammlung erschienen, die sich zu 98,1 Prozent, sprich mit 49 Ja-Stimmen, für Joumaah aussprachen, die bereits 2013 mit Direktmandat nach Hannover geschickt worden war.

Spannender wurde es dann aber bei der Kür des Kandidaten für den Wahlkreis 38, denn hier hatten gleich drei Bewerber eine Bereitschaft zur Landtagskandidatur angemeldet: die Hamelnerin Annette Werhahn, Matthias Florian Wehrung aus Rinteln und Martin Brüggemann aus Hameln/Rohrsen.

In seiner Vorstellungsrede legte Brüggemann die programmatischen Schwerpunkte seiner künftigen Arbeit auf die Bereiche Bildungs- und Landwirtschaftspolitik sowie innere Sicherheit. Matthias Florian Wehrung richtete seinen Fokus auf dieselben Bereiche, forderte aber auch, dass Weserbergland müsste touristisch vorangebracht werden. Annette Werhahn schließlich stellte ihre Begabungen und Talente in den Mittelpunkt ihrer Vorstellung und brachte eigene parlamentarische Erfahrungen aus Hannover zur Sprache.

Für den Wahlkreis 38 gaben 144 Stimmberechtigte eine gültige Stimme ab. 72 Stimmen hätten im ersten Wahlgang auf einen Bewerber für dessen Sieg fallen müssen. Doch erhielten im ersten Durchgang Brüggemann nur 63, Wehrhahn 21 und Wehrung 58 Stimmen. Damit war Wehrhahn aus dem Rennen, Brüggemann und Wehrung traten zur Stichwahl an. Von den dabei abgegebenen 141 gültigen Stimmen sicherte sich dabei Brüggemann mit 78 vor Wehrung mit 63 Stimmen den Platz als Landtagskandidat im Wahlkreis 38.




10.02.2017, 15:06 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.31 sec. | 48245 Visits