22.10.2017 14:00
 Startseite   Kontakt 
Impressum   
 Otto Deppmeyer
 











Presse
15.09.2017, 07:29 Uhr Übersicht | Drucken
Vorfahrt für saubere Luft
Lkw der Kreisabfallwirtschaft und Busse nachrüsten oder erneuern


HAMELN-PYRMONT. Laut Beschluss des Umweltausschusses soll die Kreisverwaltung Möglichkeiten prüfen, damit die Fahrzeugflotte der Öffis und Kreisabfallwirtschaft künftig weniger Schadstoffe ausstößt.


Foto
Dem Antrag der CDU Kreistagsfraktion hat sich die Mehrheitsgruppe noch schnell angeschlossen (und erweitert) - die gute Politik der CDU wurde auch dort erkannt! Foto=www.hameln-pyrmont.de

Sah die Kreis-CDU zunächst mit ihrem Antrag vor, die Dieselfahrzeuge nachzurüsten, erweiterte die Gruppe aus SPD, Grünen, Die Linke, Helmuth Mönkeberg/Pro Bürger den Vorschlag. Es solle darüber hinaus geprüft werden, neue Fahrzeuge mit Hybrid-, Vollelektrotechnik oder anderen alternativen Antriebstechnologien anzuschaffen. Thomas Figge (CDU) hatte eine Technik aus Paderborn vorgeschlagen, durch die Fahrzeuge „nahezu schadstofffrei“ unterwegs sein könnten – bei 20  000 Euro Kosten pro Bus oder Lkw. Aus der Aufsichtsratssitzung der Öffis berichtete Rolf Keller (CDU), dass die Möglichkeit geprüft werde, eine wirtschaftliche Lösung aber notwendig sei. Ein E-Bus koste über 500  000 Euro, ein herkömmlicher Bus 220  000 bis 250  000 Euro. Immerhin verfügten die Öffis über 73 Busse, so Keller. Thomas Jürgens (Grüne) verwies auf das Beispiel, dass Hamburg und Berlin einen Einkaufsverbund angeschoben hätten, um Preise für E-Busse für 300  000 Euro zu erzielen. cb



15.09.2017, 07:40 Uhr

  Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.28 sec. | 52024 Visits